Gut beraten beim Reifenkauf: Bridgestone startet Reifenratgeber mit Auto Bild

Mai 25 2020

two men talking about a tyre

Mit einem digitalen Reifenratgeber informiert der Premiumhersteller Bridgestone Autofahrer worauf es bei einem anstehenden Reifenwechsel beim Händler ihres Vertrauens besonders ankommt. Darüber hinaus erweitert der Ratgeber ihr Expertenwissen für den nächsten Reifenkauf. Mit professionellen Tipps werden Kernthemen wie „Winterreifen runter, Sommerreifen drauf und für wen lohnen sich eigentlich Ganzjahresreifen?“ einfach erläutert.

Viele Autofahrer stellen sich die Frage: Wann sind überhaupt neue Reifen nötig?

  • Dazu sollten Autofahrer die Profiltiefe ihres Reifens messen – ganz einfach geht das mit dem Messingrand einer 1-Euro-Münze.
  • In Deutschland beträgt die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe 1,6 mm. Das Reifenprofil sollte jedoch aus Sicherheitsgründen nicht bis zu diesem Grenzwert abgefahren werden.
  • Bei Urlausfahrten in andere Länder sollten die dortigen gesetzlichen Vorgaben für Reifen geprüft werden – so ist in Österreich eine Mindestprofiltiefe von 4 mm für Winterreifen vorgeschrieben.
  • Das Alpine-Symbol (Schneeflockensymbol) auf einem Reifen kennzeichnet diesen als wintertauglich. Wenn die Temperaturen unter sieben Grad fallen, empfiehlt es sich auf Winterreifen zu wechseln.
  • Bei Ganzjahresreifen, auch als Allwetterreifen bekannt, ist es zudem besonders wichtig, regelmäßig auf eine qualifizierte Reifenkontrolle beim Experten zu setzten – denn hier fällt der Reifen-Check beim Wechsel weg.
  •  

Reifenkauf: Sommerreifen, Ganzjahresreifen und Winterreifen im Vergleich

Außerdem erfahren Autofahrer am Beispiel des Bridgestone Turanza T005, des Bridgestone Weather Control A005 sowie des Bridgestone Blizzak LM005, was einen hervorragenden Sommer-, souveränen Ganzjahres- und zuverlässigen Winterreifen besonders auszeichnet. „Die Reifen müssen an erster Stelle die Anforderungen der Autofahrer erfüllen. Deshalb haben wir viele Autofahrerinnen und -fahrer intensiv befragt und sind auf ihre Anforderungen eingegangen“, so Robert Sauermann, Trainer im Produktmanagement bei Bridgestone. Er erklärt die Innovationen in der Reifenentwicklung: „Die Endkonsumenten wünschen sich von ihrem Reifen natürlich vor allem eine Nasshaftung auf höchstem Level. Daraufhin haben wir beispielsweise bei der Entwicklung des Turanza T005 einen Fokus daraufgelegt, ein Nasshaftungslabel A in allen Dimensionen zu schaffen. So können wir dem Kunden den bestmöglichen Nutzen und ein sicheres wie komfortables Fahrerlebnis bieten.“

Weitere Tipps und Wissenswertes rund um Reifenwechsel und Reifenkauf finden Sie im Kaufberater-Video: