Packende Storys Folge 4 - Bergstraßen

By Fabio Verhelst

Jun 26 2018

Straße aus der Vogelperspektive windet sich durch verschneiten Nadelwald

Auf dem Bike fährst du nicht einfach von A nach B, sondern von Story zu Story. Juwelen bietet jeder Kilometer. Jede Kurve. Jedes Lächeln. Mit den Packenden Storys wollen wir diese Momente einfangen und mit der Welt teilen.

Als Ziel für Biker ist Österreich kaum zu schlagen. Berge werden Spielplätze und Leidenschaft wird Geschwindigkeit.
Rik van Gerwen , Bridgestone-Motorradfahrer

Kurzfassung

Reisen macht dich demütig. Du merkst, wie klein du bist. Das jedenfalls glaubt unser Autor Rik van Gerwen auf seiner Reise durch die hügelige Landschaft im Westen Österreich in das bergige Tirol. Die Gipfel sind so nah, wie ein Biker dem Motorradhimmel kommen kann. An der Strecke treffen wir einen der fröhlichsten Fahrer überhaupt: Hubert Fritz, Vorsitzender vom Ducati Club Tirol und „Teilzeitkönig“ der Berge.

Nach einer Fahrt durch Fritz‘ Heimat geht es für van Gerwen und Fritz zum Motorradmuseum am Top Mountain Crosspoint für einen schnellen Durchgang nach einer wunderschönen Fahrt zum Gipfel. Fritz lässt seiner Zweizylinder-Ducati freien Lauf. Sie brummt den Berghang hinaus. Die Reise wird bald zu einer Szene wie in einem James-Bond-Film. Die Reifen cruisen über sonnigen Asphalt, Schmelzwasser und sogar über eine oder zwei eisige Ecken. Im Museum diskutieren beide ausgiebig über Motorräder und Reifen für den perfekten Biker-Ausflug.

Auf dem Weg zurück ins Tal wird van Gerwen erstmalig bewusst, dass seine gesammelten Geschichten von diesen Fahrten unbezahlbar sind. Aber er sucht nach einem handfesteren Souvenir – etwas mit einem Touch Geschichte. Im Kopf klingelts und er denkt an einen Besuch bei Wouter, Bauer, Schmied und Hersteller von traditionellen Kuhglocken. So wie die Schaffung von Reifen Zeit, Energie und Fleiß voraussetzt, so geht Wouter an die Fertigung seiner einzigartigen Glocken. Mit Technik und Maschinen von Anfang des 20. Jahrhunderts fertigt Wouter Kuhglocken als einer der wenigen verbleibenden Herstellern in den Alpen.

Mit seiner eigenen Glocke als Souvenir begibt sich van Gerwen auf den letzten Abschnitt seiner Reise, mit einem Asyl für Motorradfanatiker, Gebratenes und einer einzigartigen Ledermontur.