• Heute ist die Welt und dadurch auch die Wirtschaft geprägt von schnellem Wandel. Bridgestone, als Vorreiter für Premium-Reifen, Technologien und digitale Lösungen, wird so den neuen Anforderungen von Flotten und Erstausrüstungspartnern (OEMs) gerecht.
  • Bridgestone präsentiert drei neue Premium-Reifen im Lkw- und Bus-Segment: den Duravis R002 und den COACH-AP 001 als Ergänzung zum kürzlich eingeführten Ecopia H002.
  • Bridgestone weitet sein Angebot an digitalen Lösungen und Anwendungen aus, dazu zählen Total Tyre Care, FleetPulse und WEBFLEET von TomTom Telematics. 

In einer sich schnell wandelnden Welt und Wirtschaft stellen globale Mobilitätstrends große Herausforderungen für Flottenbetriebe dar. Immer stärker stehen Betreiber und Manager solcher Flotten heute unter Druck, ihre Produktivität zu maximieren und ihre Gesamtbetriebskosten zu minimieren. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden und sicherzustellen, dass Flotten- und Erstausrüstungspartner weiterhin von höchstem Komfort, Nachhaltigkeit und Effizienz profitieren, entwickelt sich Bridgestone stetig vom PremiumReifenhersteller zu einem führenden Anbieter von Mobilitätslösungen weiter. 


Bridgestone investiert mehr denn je in sein stetig wachsendes Portfolio an PremiumNutzfahrzeugreifen und digitalen Mobilitätslösungen. Diese sollen Flotten helfen, die Herausforderungen zu meistern, denen sie heutzutage gegenüberstehen. Im Zuge dessen gibt Bridgestone die Markteinführung von gleich zwei neuen Reifen im Lkw- und Bus-Segment bekannt: dem Duravis R002 und dem COACH-AP 001 als Ergänzung zum kürzlich eingeführten Ecopia H002. Die Reifen wurden entwickelt, um die Gesamtbetriebskosten zu reduzieren und gleichzeitig ein Höchstmaß an Sicherheit, Leistung und Komfort zu gewährleisten.

Mit erweitertem Portfolio in Richtung Mobilität der Zukunft

Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und der Bedeutungszuwachs des E-Commerce stellen hohe Anforderungen an den Personen- und Güterverkehr; der Klimawandel sowie ordnungspolitische Richtlinien bestätigen die Wichtigkeit reduzierter CO2-Emissionen. Zusätzlich zwingt der wachsende Einfluss der CASE-Mobilität (connected, autonomous, shared, electric) die gesamte Branche zum Umdenken. Die Zeiten für Flottenbetriebe sind daher heute herausfordernder denn je.

Damit Flottenkunden heutzutage in der Erfolgsspur bleiben, entwickelt sich auch Bridgestone weiter. In den letzten Jahren hat das Unternehmen in hohem Maße in seine digitale Expertise investiert und eine Reihe digitaler Lösungen und Anwendungen, wie Total Tyre Care und FleetPulse, auf den Markt gebracht. Damit können Flotten mit datenbasierten Erkenntnissen, Komfort und maximaler Effizienz unterstützt werden.

Die umfassende Reifenmanagementlösung Total Tyre Care von Bridgestone setzt hochmoderne Technologien und Systeme zur Überwachung, Wartung und Verwaltung von Flotten-Reifen ein. Dadurch kann die optimale Sicherheit gewährleistet und reifenbezogene Wartungskosten reduziert werden. Kunden können dabei aus verschiedenen Paketen wählen. Dazu gehören das Toolbox Reifenmanagementsystem, Fleetbridge, eine Gesamtlösung für digitales Flottenmanagement, das BASys Karkassenmanagement- und Trackingsystem sowie das Tirematics Reifendruckkontrollsystem mit proaktiver Wartung. Da jede Flotte einzigartig ist, können alle Reifenmanagementlösungen von Bridgestone an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

FleetPulse ist die digitale Drei-in-Eins-Lösung von Bridgestone, die Flottenmanagern Echtzeiteinblicke in den Zustand ihrer Fahrzeuge ermöglicht. Dadurch können Wartungskosten gesenkt, die Einsatzzeit auf der Straße verlängert und der Flottenbetrieb vereinfacht werden. Zudem ist FleetPulse mit einem im Fahrzeug integrierten Reifendruckkontrollsystem ausgestattet. Dieses gewährleistet einen optimierten Reifendruck und hilft somit Flotten, unerwünschte Reifenkosten und CO2-Emissionen zu vermeiden.

Die kürzlich erfolgte Übernahme von TomTom Telematics, dem führenden Anbieter von digitalen Flottenlösungen in Europa und weltweit drittstärksten Unternehmen in diesem Bereich, rundet das Angebot von Bridgestone für Flottenbetreiber und -manager ab. WEBFLEET, die preisgekrönte Flottenmanagementlösung von TomTom Telematics, unterstützt Unternehmen unter anderem mit Echtzeitinformationen über Fahrzeugstandorte und Einblicken in das Fahrerverhalten. Außerdem liefert sie Daten über den Kraftstoffverbrauch sowie die Möglichkeit, mit dem Team der jeweiligen Flotte vor Ort zu kommunizieren.

„Heutzutage stehen Flottenbetriebe vor größeren Herausforderungen als je zuvor. Flotten haben bei uns Priorität. Wir investieren daher in großem Maße, um für Flottenbetriebe in diesen Zeiten der ideale Partner zu sein. Unsere hochmodernen Lösungen und Produkte sind darauf ausgelegt, ihre Produktivität zu maximieren und die Gesamtbetriebskosten zu minimieren“, erklärt Steven De Bock, Director Sales & Operations Commercial Products bei Bridgestone EMEA. „Wir entwickeln uns vom Premium-Reifenhersteller zu einem führenden Anbieter von Mobilitätslösungen, ohne dabei unser Hauptreifengeschäft zu vernachlässigen. Deshalb ist die Stärkung unseres Portfolios auch weiterhin am wichtigsten für uns, während wir der Zukunft der Mobilität entgegenblicken.“

Neue Premium-Reifen für maximale Effizienz und Leistung

Die drei neuen Bridgestone Produkte im Lkw- und Bus-Segment, der Duravis R002, der COACH-AP 001 und der Ecopia H002, wurden in Zusammenarbeit mit Flottenkunden in Europa entwickelt, getestet und hergestellt. Der Duravis R002 zeichnet sich durch eine hervorragende Laufleistung aus, die die Betriebskosten der Flotte im Hinblick auf deren Einsatzfähigkeit deutlich reduziert. Der COACH-AP 001 ist der erste Bridgestone Reifen, der speziell für das Bus-Segment konzipiert wurde. Er überzeugt mit seiner Leistungsfähigkeit und seinem Komfort für Busflotten, ohne dabei Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen. Der erst kürzlich vorgestellte, kraftstoffeffiziente Ecopia H002 Reifen wurde entwickelt, um den Betrieb von Fernverkehrsflotten zu optimieren sowie deren Betriebskosten und CO2- Emissionen zu senken. Alle drei Produktneuheiten entsprechen den geltenden EUVorschriften, insbesondere hinsichtlich der CO2-Emissionen und des Lärmpegels

Mit dem elektronischen Kennzeichnungssystem RFID (radio-frequency identification) sind zudem alle drei neu eingeführten Reifen rückverfolgbar. Dies stellt einen Mehrwert für Kunden dar, die von der Vernetzung und der vorausschauenden Wartung auf den Straßen profitieren möchten.

Über Bridgestone Central Europe
Unsere Vertriebsgesellschaft mit Niederlassungen in Deutschland (Bad Homburg vor der Höhe), der Schweiz (Spreitenbach) und Österreich (Wien) sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken wir den wichtigsten europäischen Markt ab.

Über Bridgestone Europe
Wir, Bridgestone Europe NV/SA, sind eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Seit knapp 90 Jahren liefern wir kontinuierlich Premium-Produkte, auf die sich die Menschen verlassen können, um sicherer und komfortabel an ihr Ziel zu gelangen. Hierfür wird uns eine Menge Vertrauen entgegengebracht: Wir verfügen über brillante Chemiker, Ingenieure und Wissenschaftler sowie über die modernsten Fabriken Europas, die weltbesten Technologien und ein führendes F&E-Zentrum. Für uns stehen optimale Lösungsansätze zu alltäglichen Anforderungen im Straßenverkehr im Fokus – egal was kommt.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu.

Weitere Informationen finden Sie auf bridgestone.de sowie auf Facebook, Instagram, YouTube und LinkedIn.

Pressekontakt Bridgestone
Deutschland, Österreich, Schweiz:

Kester Grondey
kester.grondey@bridgestone.eu

Agenturkontakt
Deutschland, Österreich, Schweiz:

P.U.N.K.T. PR
Benjamin Kolthoff
0049-40 85 37 60 11
benjamin.kolthoff@bridgestone.eu

 

Bridgestone truck logo