Eine neue Fabrik für runderneuerte Reifen des Bandag Franchise-Händlers 5-Let Ltd. in Mezőszilas, Ungarn, hat am 14. April ihre Tore geöffnet. Dieses 2 Mio. Euro teure Projekt setzt die neueste Bandag Technologie für runderneuerte Reifen ein.

Zu den fast 100 Gästen, die zur Eröffnungsfeier eingeladen wurden, gehörten Vertreter der ungarischen Regierung sowie Akihito Ishii, Director Truck, Bus & Retread Bridgestone Europe. Ferner nahmen Vertreter der nationalen und lokalen Medien, Repräsentanten ortsansässiger Organisationen in Mezőszilas sowie die Geschäftsführer von Unternehmen in der Nachbarschaft an der Veranstaltung teil.

Das ungarische Unternehmen 5-Let beschäftigt sich seit 1996 mit umweltfreundlichen Energielösungen, vor allen Dingen mit der Geothermie. Für die Runderneuerung von LKW-Reifen werden 75 Prozent weniger Energie und Ressourcen benötigt als für die Herstellung neuer Reifen. Auch die Anzahl der zu entsorgenden Altreifen reduziert sich. So ist diese neue Fabrik für runderneuerte Reifen ein weiterer Entwicklungsschritt im Umweltengagement
von 5-Let.

Als Bandag Franchise-Unternehmen hat 5-Let Zugriff auf das umfangreiche Angebot von runderneuerten Premium-Reifen von Bandag und Bridgestone. Das sind gute Nachrichten für die ungarischen Flottenbetreiber, die Einsparungen bei den Ausgaben für Reifen anstreben –denn runderneuerte Bandag und Bridgestone Reifen bieten eine ähnliche Leistung wie neue Reifen, sind jedoch erheblich günstiger.

5-Let unterstützt auch das Komplettpaket, das Bridgestone in Ungarn für Flottenbetreiber anbietet. Hierzu gehören neue Reifen, runderneuerte Reifen und Serviceleistungen, die die Kosten des Endverbrauchers senken sollen.

Related Tyres